AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

Workshop

Muckefuck und Wackeldackel – Biografisches Aktivieren in der Sozialen Betreuung

Biografiearbeit ist die Grundlage jeden Angebotes, sei es in der Einzelbetreuung oder in der Aktivierung von Gruppen, in kurzen Einheiten oder längeren Sequenzen, im Seniorenheim, in der Tagespflege oder im häuslichen Bereich.
Erfahren Sie, wie man sich gemeinsam auf eine vergnügliche Spurensuche begeben kann und als Betreuungskraft in kurzen Aktivierungseinheiten Menschen mit und ohne Demenz die Möglichkeit bietet, die Alltagroutine für eine kleine Weile zu unterbrechen und sich gemeinsam mit Spaß und Freude auf „Erinnerungsreisen“ zu begeben.
In dieser Fortbildung bekommen Sie neue Ideen zur Biografiearbeit, die Sie im Arbeitsalltag mit Ihren Bewohnern und Gästen leicht umsetzen können.

Thematische Schwerpunkte:
• Aufbruch in die Vergangenheit – Die 10-Minuten-Aktivierung nach Ute Schmidt-Hackenberg als biografische Methode
• Aktivieren mit allen Sinnen: Themenzentrierte Kurzaktivierung
• Biografisches Arbeiten mit dem Erinnerungs-Koffer
• Biografische Spiele
• Selbsterleben der Methoden, Erfahrungs- und Ideenaustausch

Zielgruppe:
Mitarbeitende aus der Pflege, Tagespflege, Sozialen Arbeit und Betreuung

Termin: 03.05.2019
Ort: Bildungszentrum Wohlfahrtswerk Stuttgart

Anmeldung bei
Bildungszentrum Wohlfahrtswerk Stuttgart

Silberburgstraße 93
70176 Stuttgart

weitere Infosweitere Infos und Anmeldung

zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht